[zum Hauptmenue]                                                 update: 12.05.2016

Interdisziplinäre SGA-Workshops Beginn 2003 

ab 2014 Deutsche Gesellschaft für fetale Entwicklung

 

     Tagungsort:

  • 2003-2006 Zweibrücken/Fasanerie und Homburg/Saar,

  • 2007-2011 in  Kloster Schöntal

  • 2012 Jakobsberg, Hotel-Golfresort Boppard

  • 2013-2014 Clostermannshof Niederkassel (Nähe Köln/Bonn)

  • 2015-2016  Schloss Engers (Neuwied)

  • 2017 Kloster Andechs (Ammeresee)

     Vorträge

     Themenbereiche
     Proceedingbände
     Programme 

    

   Termin   Themen 
01

2003, 08.02.-09.02. 

 SGA/IUGR: Ursachen und Spätfolgen

02

2004, 13.02.-14.02. 

 Ernährung und Wachstum 

03

2005, 26.02.-27.02. 

 Risiken für de Entwicklung des Nervensystems 

04

2006, 24.02.-25.02. 

 Risiken für das cardio-pulmo-reno- vasculäre System

05

2007, 01.06.-02.06. 

 Interdisziplinäre Betreuung der Kinder und der Familien

06

2008, 27.06.-28.06. 

 Insulinresistenz, Gestationsdiabetes, fetale Programmierung

07

2009, 26.06.-27.06. 

 IUGR; Fetale,  neonatale und  frühkindliche Prägung
 Ernährung zur Prävention von Spätfolgen  
 Reproduktionsmedizin  
  

08

2010, 25.06.-26.06.

Vitamin D, Knochenstoffwechsel; Neuralrohrdefekte, Folsäure- Substitution; Neugeborenenscreening, Pankreasentwicklung

09

2011, 01.07.-02.07.

Präeklampsie, peripartale Infektionen, Endokrinologie: UTS, Noonon-Syndrom; Therapie des Kleinwuchs bei CRI  

10

2012, 29.06.-30.06. 

 SGA/IUGR: Kooperation zw. Geburtshelfer/Pädiater ,  Fetale und Gynäkologische Endokrinologie, Vorsorge und Prävention in der Schwangerschaft       Ref        Fotos  

11

2013, 28.06.-29.06. 

Disorders of sexual development (DSD) Geschlechts-
identitätsstörungen;  Gonadenfunktionen;

12

2014, 17.10.-18.10

 Plazenta und fetales Wachstum  

13

2015, 26.06.-27.06. 

 Plazentapassage, Präeklampsie

14  2016, 01.07.-02.07.    Einfluss der Adipositas der Schwangeren
   auf die fetale und kindliche Entwicklung
15  2017, 15.09-16.09.    state of the art: Fetale Entwicklung  
     

  

          Inflammatorische und infektiöse Ursachen für IUGR

          Geschlechtsspezifsche Unterschiede verschiedener Parameter IUGR-KInder?